Aufruf für den 25. Januar 2013

Ehrung von ermordeten Arbeitern 

  

Die Regionalorganisation Dresden der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) erinnert und ehrt die ermordeten Teilnehmer einer KPD-Versammlung am 25. Januar 1933 im Keglerheim Dresden-Friedrichstadt. 

Unmittelbar vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland überfiel ein Rollkommando der Polizei eine genehmigte KPD-Versammlung zur Mobilisierung der Friedrichstädter Arbeiter zum Kampf gegen den faschistischen Terror und zur Einheitsfront. 

Polizisten als Handlungsgehilfen der Faschisten wurden zu Mördern und lösten diese bis dahin friedliche Zusammenkunft mit Waffengewalt auf.  

Diese neun Arbeiter starben: 

Fritz Domascke 

Paul Eichhorn 

Kurt Förster 

Kurt Göbel 

Hermann Koch 

Walter Liebscher 

Paul Maiwald 

Richard Michel 

Adolf Sommerfeld 

Wir rufen alle antifaschistisch eingestellten Bürger auf, an der Kundgebung und Ehrung der Ermordeten an der  

Gedenktafel  

Friedrichstraße/Weißeritzstraße Dresden 

am Sonnabend. den 25. Januar 2014 10.00 Uhr  

teilzunehmen! 

 

KPD-Regionalorganisation Dresden